Stücklisten

Die Stücklisten in KALIPZO ermöglichen Ihnen eine Eigenproduktion und/oder eine Kalkulation abzubilden.

Mithilfe der Stücklisten können Sie die Struktur von Erzeugnissen abbilden. Diese können aus physischen Artikeln und/oder Dienstleistungen bestehen. Dadurch kann auch der eigene Aufwand für die Herstellung dargestellt werden. Diese Erzeugnisse können auch Halbfabrikate sein, die interne Zwischenstufen darstellen und somit nicht für den Verkauf vorgesehen sind. Diese Zwischenstufen müssen Sie einlagern, da diese für die Produktion der nächsthöheren Stufe vorhanden sein müssen.

Für die Produktion muss das betreffende Produkt mit dem Sonderkennzeichen E (für Eigenfertigung) versehen sein. Sonst steht die Stückliste lediglich zur Kalkulation zur Verfügung.

Stückliste erstellen

Rufen Sie hierzu Verwaltung/Artikel- u. Dienstleistungsverw./Artikel oder Verwaltung/Artikel- u. Dienstleistungsverw./Dienstleistungen auf.
Die Spalten Baugruppe (Baugr)., Komponente (Komp.) und Sonderkennzeichen (Skz.) zeigen die Einstellungen an.
Das B in der Spalte Baugruppe weist darauf hin, dass dieser Artikel eine Stückliste enthält.
In der Spalte Komponente erscheint ein K, wenn der Artikel bzw. die Dienstleistung in mindestens einer Stückliste enthalten ist.  
In der Spalte Sonderkennzeichen ist ein E zu sehen, wenn das Produkt für Eigenproduktion vorgesehen ist.

Suchen Sie den gewünschten Artikel bzw. die Dienstleistung, für den/die Sie eine Stückliste hinterlegen möchten. Ist dieser aktiviert (blau hinterlegt), wählen Sie als nächstes den Button Stückliste.

Sie erhalten eine Übersicht aller Stücklistenstände zu dem gewählten Artikel bzw. der Dienstleistung:

Die Stücklisten können Sie hier korrigieren oder aktualisieren. Siehe Unterschied Korrigieren und Aktualisieren.
Sollten jedoch noch keine Stücklisten vorhanden sein, springt KALIPZO direkt in die Bearbeitung der Stücklisten.

Klicken Sie nun für jede Position auf Neu anlegen.

Erfassen Sie nun die Artikelnummer der Komponente und deren Anzahl.

Wissen Sie die Nummer nicht, erscheint durch Drücken von Enter die Liste zur Auswahl.

Hier haben Sie die Möglichkeit nach Bezeichnung oder Artikelnummer zu suchen und dann den gefundenen Artikel bzw. die Dienstleistung auszuwählen.

Es ist selbstverständlich nicht möglich, denselben Artikel in seine eigene Stückliste einzutragen.
ACHTUNG! Es ist im Programm technisch nicht möglich zu verhindern, dass in eine tiefere Zwischenstufe ein übergeordneter Artikel eingetragen wird. Dieses ist inhaltlich nicht sinnvoll und würde zu einem Zirkelschluss führen, so dass die Kalkulation nicht durchgeführt werden kann.

Die Anzahl können Sie nun nach Bedarf ändern. In den Bemerkungen stehen Ihnen 100 Zeichen zur Verfügung.

Erstellen Sie nun alle Positionen der Stückliste mittels des Buttons Neu anlegen.

In diesem Kontext gibt es nur die Möglichkeit, einzelne Positionen zu korrigieren. Eine solche rückwirkende Änderung der Stückliste ist nur in Ausnahmefällen sinnvoll. Falls eine Änderung zu einem Stichtag gemacht werden muss, gehen Sie bei den Stücklistenständen auf Aktualisieren, vergeben eine neue Gültigkeit und korrigieren bzw. ergänzen dann die gewünschten Positionen.

Änderungen von Stücklisten zu einem bestimmten Datum

Wie an vielen anderen Stellen, stehen Ihnen auch bei unseren Stücklisten die Optionen Korrigieren sowie Aktualisieren zur Verfügung.

Falls eine Änderung zu einem Stichtag gemacht werden muss, gehen Sie bei den Stücklistenständen auf Aktualisieren, vergeben eine neue Gültigkeit und korrigieren bzw. ergänzen dann die gewünschten Positionen.

Einzelne Positionen ändern

Menge oder Bemerkung ändern

Die Änderung der Menge bzw. der Bemerkung einzelner Positionen in einer Stückliste nehmen Sie über Korrigieren vor.
Bitte prüfen Sie eventuell bereits mittels dieser Stückliste vorgenommene Warenumbuchungen, ob diese Korrekturen bedürfen.

Artikel einzelner Positionen ändern

Falls aufgrund einer Neuerung in der Stückliste ein neuer Artikel statt eines anderen verwendet werden soll, ist es zwingend nötig, die Stückzahl des alten Artikels im neuen Stücklistenstand auf 0 zu setzen, ihn also zu löschen (gelöscht). Damit wird das Entfallen dieses Artikels dokumentiert. Nur so ist eine Rückverfolgbarkeit des Einsatzes einzelner Artikel möglich. Der neue Artikel muss als zusätzliche Position erfasst werden (neue Position erfasst).

Nur falls es sich um den ersten Stand einer Stückliste handelt, ist es sinnvoll, die Korrektur der Artikelnummer in dem Datensatz vorzunehmen.

Einzelne Positionen löschen

Wenn einzelne Positionen gelöscht werden sollen, setzen Sie die Anzahl in der Position auf 0. Bei der nächsten Aktualisierung der Stückliste wird diese Position nicht mehr in den neuen Stand kopiert.

PDF anzeigen

Kontakt

09831-619225 info@kalipzo.de